feel image - Fotografie e.U.
Stoß im Himmel 1
1010 Wien

Richard Oesterreicher: Der Maestro beim Lions Jazz

Richard Oesterreicher ist eine lebende Legende der heimischen Jazzszene und gastiert am 01.Dezember erstmals beim Lions Jazz im RAIKA-Saal. Lions Präsident Gerhard Gschweidl ist hoch erfreut: “Es ist eine besondere Auszeichnung für uns Lions und natürlich für die Veranstaltung Lions Jazz, einen so renommierten Dirigenten, Jazzmusiker und international geschätzten Künstler für das Konzert und somit für die gute Sache gewinnen zu können“

Auftritte die Spaß machen 

Richard Oesterreicher feiert in Kürze seinen 85. Geburtstag. Gespielt wird natürlich immer noch – so wie bei seiner Geburtstagsgala im November im Wiener Porgy&Bess und auch kommendes Jahr wieder beim Opernball. Aber verständlicherweise nur noch bei Auftritten die Oesterreicher auch Spaß machen. Und den werden auch die mit Sicherheit begeisterten Zuhörer auf den limitierten Plätzen beim Lions Jazz 2017 haben, wenn sie dem Träger des Ehrenzeichens der Stadt Wien ihr Ohr leihen dürfen.

Als Sohn eines Musiklehrers studierte Richard Oesterreicher zunächst beim Vater und nahm am Konservatorium der Stadt Wien Gitarre und Klavier Unterricht. Bei Walter Heidrich absolvierte er sein Studium in Wien. In den Jahren 1958 bis 1967 war er als Berufsmusiker mit eigener Combo tätig sowie als Arrangeur und Musiker im ORF-Unterhaltungsorchester und ab 1976 übernahm er die musikalische Leitung der ORF-Big-Band. Ein Zeitraum in dem er auch die Melodien für die ORF-Shows „Wer A sagt“, „Champion“, „O du mein Österreich“ und „Countdown“ komponierte und als musikalischer Leiter mitwirkte.

Maestro des Grand Prix Eurovision

Beim Eurovisions Song Contest dirigierte Oesterreicher in den Jahren 1978 bis 1991 zahlreiche österreichische Beiträge mit Musikern wie Gary Lux, Christina Simon, Thomas Forstner oder Timna Brauer. Vielen wurde er bekannt als der lächelnde Mann am Dirigentenpult, bei dem in diesem Länderwettbewerb der Name Programm war.

Mit seiner „Richard Oesterreicher Big Band“, die er 1981 gründete, spielte er in Fernsehshows unter anderem für und mit Künstlern wie Udo Jürgens, Peter Alexander, Bill Ramsey, Caterina Valente, Kurt Sowinetz, José Carreras, Edita Gruberova und Marianne Mendt.

Bekanntheit erlangte Österreicher daneben als Jazzsolist auf der Gitarre oder mit der chromatischen Mundharmonika, immer wieder auch gemeinsam mit Kollegen wie Toni Stricker oder Viktor Gernot, mit dem ihn eine jahrelange Freundschaft verbindet. Der PRESSE verriet Oesterreicher: „Gernot hat bei Bällen mit uns mitgesungen. Irgendwann haben wir eine CD aufgenommen.“ Und bei allen Erinnerungen an frühere Auftritte, die er bis um die Jahrtausendwende für den ORF gespielt hat, bezeichnet er doch die Konzerte mit Gernot als seine „schönste Zeit“.

Lions Jazz 2017

Genießen Sie Richard Oesterreicher beim XVI Lions Jazz Konzert mit seinem Stamminstrument, einer Mundharmonika um 120 Schilling.
Die musikalische Leitung des Abends übernimmt traditionsgemäß Erwin Schmidt (piano). Des weiteren hören Sie Herwig Gladischnig (sax), Gottfried Schnürl (drums), Raphael Preuschl (bass), Tobias Meissl (vibraphon) featuring Christian Havel (guitar).

Die begehrten Tickets können Sie ab sofort unter jazz@lionsklosterneuburg.at anfragen.

Sie erhalten von uns eine Emailbestätigung mit der Bitte um Überweisung der entsprechenden Spende auf das Lions Spendenkonto AT38 1200 0006 3922 8907 Kennwort Lions-Jazz. Nach erfolgtem Zahlungseingang sind ihre Plätze gesichert und werden die Tickets für Sie an der Abendkasse hinterlegt und einem wundervollen musikalischen Abend im Advent steht nichts mehr im Wege.

Der Gesamterlös an Spenden wird zur Förderung von Kindern und Jugendlichen zur Verfügung gestellt.

Freitag 01. Dezember 19.30 Uhr, Einlass ab 19.00 Uhr. Spende € 30,-

remi-walle-86579-unsplash

Helfen sie helfen – auch 2021

Lions Torte Kopie

LIONS Torte für jeden Anlass

“Yorkshire Dales, England”
2015, 32 x 45 cm

Lydia Leydolf, Bilder-Verkauf für den guten Zweck