20141111- Friedensplakat-17

Friedensplakat-Wettbewerb 2014-2015

Der internationale Lions-Friedensplakatwettbewerb für Schulen und Jugendgruppen wird von Lions-Clubs weltweit unterstützt. Bei diesem Kunstwettbewerb sind junge Menschen aufgerufen, ihre Visionen zum Thema Frieden auszudrücken. Seit Einführung des Wettbewerbs vor 25 Jahren haben sich Millionen von Kindern in nahezu 100 Ländern daran beteiligt. Teilnahmeberechtigt sind Kinder und Jugendliche, die am 15. November zwischen 11 und 13 Jahre alt sind.

Das Motto des Friedensplakatwettbewerbs 2014/15 lautet „Frieden, Liebe und Verständnis“. 5 Klosterneuburger Schulen haben sich der Initiative angeschlossen, die Überlegungen in den Unterricht aufgenommen und mehr als 400 Kinder haben hervorragende Zeichnungen erstellt. Am 11.11.2014 fand die Preisverleihung in der Bezirkshauptmannschaft Wien-Umgebung statt.

Die Veranstaltung wurde durch die Anwesenheit des Vizegovernors des Distrikt Ost, Heinz Schmidt, und den Lions Friedensplakat-Wettbewerb Beauftragten für ganz Östereich, GDB Wolfgang Trenner, ausgezeichnet.

Neben dem „Hausherrn“, BH Mag. Wolfgang Straub sprachen der Probst des Stiftes Klosterneuburg, Lionsfreund Bernhard Backowsky und der Koordinator in Klosterneuburg, Lionsfreund Gerhard Gschweidl, zum Wettbewerb und richteten sich vor allem an die anwesenden PreisträgerInnen.

Zonenleiter Gerhard Gschweidl dankte den Schulen für ihr Engagement und betonte, dass die von LIONS übnerreichten Geldpreise jeweils den Klassenkassen zukommen sollen.

Die Urkunden von LIONS INTERNATIONAL übergab Lions Präsident Reinhard Kolber: „Ich freue mich, dass der Kunstwettbewerb, den die Lions in Klosterneuburg seit Bestehen vor 25 Jahren und seit 2004 nunmehr jährlich durchführen, einen so großen Anklang gefunden hat. Vor allem aber auch, dass das Thema bei den Kinder „angekommen“ ist.

Sieger wurden: Sonja Hanek (NMS Langstögergasse), Verena Freudenberger (NMS Hermannstrasse), Philip Schandl (BG Klosterneuburg), Marko Djurdevic (Zentrum für Inklusiv- und Sonderpädagogik) und Julia Schüßler (Haus Klosterneuburg Martinstraße). Die Siegerarbeiten werden Klosterneuburg bei der Auswahl im Lions Distrikt 114-O vertreten.

Bei der Bewertung der Arbeiten geht es darum, wie das Motto im Hinblick auf Originalität, den künstlerischen Wert und den künstlerischen Ausdruck umgesetzt wurde. Dabei durchlaufen die Plakate unterschiedliche Jury-Ebenen: lokale Ebene, Gesamtdistrikt, internationale Ebene. Auf internationaler Ebene wählt eine Jury mit Vertretern aus Medien, Kunst, Literatur, Friedensbewegung und Jugendkultur. Der Gewinner des internationalen Hauptpreises erhält 5.000 Dollar und die Reise zur Preisverleihung. Die 23 Ehrenpreisgewinner erhalten jeweils ein Preisgeld in Höhe von 500 US-Dollar und eine Urkunde.

Share this Post

20141111- Friedensplakat-17

Friedensplakat-Wettbewerb 2014-2015

20131112 - Friedensplakat - 050

LIONS Friedensplakat-Wettbewerb – 2013-2014